Die zweite englische Woche hintereinander begann besser als die letzte in der man zwei Niederlagen bezog. Zu Gast war im Bezirkspokal B (Bezirksklasse und Bezirksliga) der souveräne Tabellenführer der Bezirksliga, TTF Rastatt II. Die Badenligareserve reiste zwar nicht in Bestbesetzung an, dennoch waren es gestandene Bezirksligaspieler, sodass Au zumindest leichter Außenseiter war.
Timo Weßbecher brachte seine Farben mit einer starken Vorstellung gegen Noppenspieler Branimir Pavlovic in Front (3:0). Mit demselben Resultat unterlag Simon Bauer gegen Rastatts Topspieler Benjamin Müssig. Im Duell der Routiniers unterstrich Bertram Hettel seine derzeit starke Form und beherrschte Siegfried Weisbrich klar (3:0). Somit konnte das Auer Doppel Weßbecher/Bauer etwas befreiter aufspielen und ließ die bis dato beste Saisonleistung folgen. Nach 0:1-Rückstand behielten sie mit 3:1 über Müssig/Pavlovic die Oberhand und feierten ihren ersten Doppelsieg der Saison. Dieser sollte von großer Wichtigkeit sein, denn die Gäste kamen zurück. Weßbecher musste im Spitzeneinzel ebenso die Überlegenheit Müssigs anerkennen (0:3) wie Hettel jene von Pavlovic (0:3), so dass es beim Stand von 3:3 zum alles entscheidenden Spiel zwischen Bauer und Weisbrich kam. Hierbei zeigte der Auer eine konzentrierte Vorstellung und ließ den Auer Anhang nach einem überraschend deutlichen Dreisatzerfolg jubeln. Den C-Pokal (bis Kreisliga A) hat Au schon mehrfach gewonnen, doch eine Klasse höher war es im dritten Anlauf das erste Mal, dass der TTV die erste Runde überstand. Das Viertelfinale findet aller Voraussicht nach im November statt.